Bei uns bekommen Sie “künstliche Berge” – Klettern und Bouldern sind die Trendsportarten für Groß und Klein! An vielen Schulen wird im Sportunterricht schon geklettert. Auch in der Therapie hat sich Klettern erfolgreich zur Behandlung von Problemen im Bewegungsapparat bewährt. Der Unterschied zwischen Klettern und Bouldern kurz erklärt: Bouldern wird definiert als “Klettern in Absprunghöhe”. Der Kletterer ist dabei ungesichert. Beim Seilklettern hingegen trägt der Sportler einen Hüftgurt und wird vom Partner mit einem Seil und einem speziellen Sicherungsgerät gesichert. Kletter- und Boulderwände inkl. dazugehörige Fallschutzmatten gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Individualität ist hier gefragt!